Vorwärts im Galopp

FarbmusterDer Start ins neue Jahr hat bereits seine Schatten voraus geworfen. Nun sitzen wir hier den zweiten Tag in unserer geliebten Schwitzkammer und stricken Promo für die MIDEM, wo uns unser kompetenter Distributor MConnexion natürlich auch vertreten wird. Dabei geht es einerseits um unsere bald erscheinende 12“ Hipbrass , andererseits um ein Preview, was die nächsten geplanten Release unseres Labels betrifft. Und wir haben uns da einiges vorgenommen.

Die nächsten DJ Termine sind gesetzt. So wird uns, nachdem Dusty sich die Ehre gegeben hat, Dj Farappo aus Bologna am 1.Mai besuchen und im Sommer das Mash Up Duo Pepe le Moko feat. Dreadeye (MC), welche auf der neuen Maxi einen catchy Dancehallremix für uns produziert haben.

FächerWir selbst fahren auch ein bischen rum. Nachdem wir bald eine hiesige Uni-Fachschaftsparty bespielen, werden wir erstmal am 31. Januar, ausgekatert vom Ping Pong Abend mit Dusty, noch eben Kolja in Wuppertal besuchen, wo Dunkelbunt die neue Viertelbar Compilation Release Party aufmischt (oberste Gallery durchklicken, da gibts unsere Atzennasen live zu sehen, Wahnsinn!). Neben ihm selbst und weiteren geschätzten Künstlern, werden auch wir mit unserem neuen Track Hipbrass darauf zu finden sein. Dann reiten wir am 6. März nach Karlsruhe, ins Café Dom, um auf der vielversprechenden, neugegründeten Partyreihe „Get Down With“ aufzuspielen. Weitere Termine folgen. Ach ja, und falls vergessen hier noch mal ein Augenmerk auf die neue „The Juju Orchestra – Remixes #2“, auf der ein Frohlocker Remix, neben den schönen anderen Mixen von Diesler, Dubben und The Dining Rooms, brilliert. Ein weiterer Remix unsererseits wird als Bonustrack auf Dj ClicK`s neuem Album erscheinen, dessen Veröffentlichung in nächster Zeit erwartet wird.

Hipbrass PromoNun aber ab in die Gegenwart. Augenränder und derber Schweißgeruch zeugen von exzesshafter Vollzeitbeschäftigung. Nicht nachvollziehbare, verstörende Farbübersetzungen von Pantone auf CMYK, abgefiltert vom Bildschirm und verfälscht beim Drucken, lässt unser neues Artwork in fliedernem Darkwave-Schwuchtelrosa erscheinen. Nach langer Fassungslosigkeit, wieso der Druck bei gleicher Einstellung unterschiedliche Ergebnisse auswirft, wird erst durch genaueres Untersuchen des wahnsinnig teuren Druckerpapiers klar. Da unterscheidet dieses doch tatsächlich zwischen Vor- und Rückseite, zusätzlich verspottend durch einen kleinen gelben Aufdruck „back“ (übersetzt heißt das wohl Rückseite!). Alles klar. Weiter!

Fertig!Abends zuvor um 19:30; Papier wird niemals reichen, Promoaktion muss fertig werden, da MIDEM unmittelbar bevorsteht! Hier am Ende der Zivilisation ins Auto gehechtet und die 50 Pferde Richtung Saturn getrieben. Fünf vor Acht den Laden gestürmt, der gerade sein Schließen ausrufen lässt (die spielen allen Ernstes “New York, New York” von Frank Sinatra als Auszugshymne, weiss nicht, ob das am Abend die Putzfrau immer selbst entscheiden darf, oder ob das Firmenphilosophie ist?!). In der Hektik falsches Papier gekauft, es war einfach verlockend billig, und auf die Schnelle erschien es so richtig. Zurück, erst nicht gerafft, dann geärgert.
Also erstmal die CDs bedruckt und das Layout vorangetrieben. Tag 2, heute, kurz vor acht. Nachdem mein werter, omnipotenter Kollege G. morgens wiederholt den Laden in 30 min Entfernung ansteuerte, diesmal um das richtige Papier zu besorgen, ging dann gegen Mittag der Chip in unserer Patrone in den Schrotthimmel. Also ich nochmal gesattelt und nach langem Knausern doch nur eine Ersatzpatrone für schlappe 15 Euronen erbeutet. Fehler! Gerade ist der unglaubliche Gulk nochmals losgezogen, um eine weitere, naja Ihr wisst schon was, in eben diesem Laden, ihr wisst schon welcher, zu erstehen. Soweit der Leidensweg, aber wir sind kurz vor dem Durchbruch und geben nochmal ordentlich die Sporen, bald gibt’s dann noch die richtige Ankündigung…

One thought on “Vorwärts im Galopp